Einsätze

Vermisste Person in Trattenbach

28.09.2018 - 14:27:34, Christoph Luidold

Am 13. September gegen 20:00 Uhr wurden wir zu einer Personensuche in Trattenbach alarmiert. Vermisst wurde eine 89-jährige demente Frau welche zuletzt um ca. 16:30 Uhr gesichtet wurde. Bereits in der Anfangsphase wurde vom Sohn der Frau sowie von der Feuerwehr Trattenbach sowie der Polizei die Suche immer weiter ausgeweitet. In den Abendstunden wurden anschließend weitere Einsatzkräfte zur Untersützung hinzugefügt. Zu den weiteren Einsatzkräften zählten auch 15 Suchhunde der österreichischen Rettungshundebrigade. Als Einsatzleitung für die ca. 150 Einsatzkräfte von Feuerwehren, Rettung, Polizei, Bergrettung sowie Rettungshundestaffel diente das Feuerwerhaus Trattenbach. 

Nachdem die Einsatzkräfte in mehrere Gruppen aufgeteilt wurden, wurde bei strömenden Regen die Suche nach der vermissten Person in ganz Trattenbach aufgenommen. Leider konnte die Person bis in die Nacht nicht gefunden wurden. So musste die Suchaktion gegen ca. 01:00 Uhr abgebrochen und auf den nächsten Tag verschoben.

Vermisste Person in Trattenbach (Fortsetzung)

28.09.2018 - 14:28:29, Christoph Luidold

Am 14. September gegen 07:00 Uhr wurde die Suche nach der am Vortag vermissten 89-jährigen dementen Frau fortgesetzt. Bei Tageslicht hofften die Einsatzkräfte die Suche erfolgreich abschließen zu können. 

Tatsächlich wurde gegen 08:00 Uhr die vermisste Frau in einem Jungwald unter einem umgestürzten Baum gefunden werden. Die Frau wurde befreit und mit leichten Verletzungen den Rettungskräften übergeben.

Brand einer Mistzeile in Trattenbach

12.11.2018 - 09:04:46, Christoph Luidold

Am Sonntag  den 11. November 2018 wurden wir gegen 15:00 Uhr zur Unterstützung eines Brandes nach Trattenbach alarmiert.

Bereits bei der Anfahrt stellte sich heraus, das der Brand noch in der Entstehungsphase ist und durch die Feuerwehr Trattenbach mit Unterstützung durch das TLF der Feuerwehr Ternberg bewältigt werden kann.

Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung rückten wir so nach nur 30 Minuten wieder ins Feuerwehrhaus ein. 

 

FKAT-Einsatz zum Schneeschaufeln in Rosenau am Hengstpass

13.01.2019 - 18:22:18, Christoph Luidold

Aufgrund der starken Schneefälle in den vergangenen Tagen bzw. Wochen wurde am 12.01.2019 ein FKAT-Einsatz (Feuerlösch & Katastrophendienst) seitens der Feuerwehren organisiert. Im Zuge dieses FKAT-Einsatzes waren auch wir von der FF Schattleiten zur Unterstützung in einer der betroffenen Gemeinden in Oberösterreich im Einsatz.

Im Gemeindegebiet von Rosenau am Hengstpass wurden bereits über mehrere Tage hinweg zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie das Bundesheer für das Befreien der Dächer von der massiven Schneelast aus ganz Oberösterreich angefordert.

Unsere Aufgabe war es zunächst, gemeinsam mit Kameraden der FF Zenndorf, zwei Einfamilienhäuser von den Schneemassen zu befreien. Aufgrund der Lage sowie der enormen Schnemassen die zuvor bereits gefallen sind, konnten beide Wohnhäuser nur durch den Einsatz eines Radladers sowie einer Traktorfräse endgültig freigelegt werden. 

Im Anschluss wurden wir noch zu einem Wochenendhaus geschickt, wo wir ebenfalls den bereits sehr nassen und schweren Schnee vom Dach schaufelten. Bei einbrechen der Dunkelheit konnten wir das letzte Objekt fertigstellen und konnten so zurück ins Feuerwehrhaus Rosenau einrücken, wo wir von den Kameraden noch verpflegt wurden. Gegen 19:10 konnten wir dann im Zeughaus wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. 

Weitere Bilder:

Schneemassen bei der Firma Georg Fischer in Altenmarkt

19.01.2019 - 08:13:20, Christoph Luidold

Auch am Montag den 14.01.2019, rückten wir mit dem F-KAT Zug Steyr-Land, dieses Mal unter der Führung von AFK Scharrer Martin, zum Schneeschaufeln aus. Das Einsatz Objekt war die Firma Georg Fischer in Altenmarkt. Auf Grund der Schneemassen die in Altenmarkt vorhanden waren, mussten insgesamt 18000 m² Hallendächer freigeschaufelt werden.

Samstag und Sonntag wurden von anderen Feuerwehren und freiwilligen Helfern schon 12000 m² Freigeschaufelt, somit war der Auftrag die restlichen 6000 m² frei zu bekommen.
Insgesamt standen rund 90 Feuerwehrleute aus dem Bezirk Steyr-Land im Einsatz.

Die Feuerwehr Schattleiten war mit dem KLF, einigen schaufeln, Schneehexen und 8 Mann vertreten.
Nach ca. 7 Stunden Arbeit war der größte Teil der Dächer abgeschaufelt und es wurde der Befehl Einsatz beendet gegeben.